Tiere

 

Das Tier- und Pflanzenleben ist in allen alpinen Höhlen aufgrund der niedrigen Temperaturen und des geringen Nahrungsangebotes sehr spärlich. Grüne Pflanzen trifft man nur im Eingangsbereich an, Pilzpflanzen können auch in den lichtlosen Höhlenteilen existieren.

Bei den Höhlentieren unterscheidet man zwischen echten Höhlentieren und Höhlengästen. Die in der Gassel-Tropfsteinhöhle gefundenen echten Höhlentiere zählen ausnahmslos zum Stamm der Gliederfüßer. Darunter sind Weberknechte, Milben, Asseln, Flohkrebse, Hundertfüßer, Doppelfüßer, Springschwänze und Käfer. Da diese Tiere

sehr selten sind und sie überdies meist in kleinen Ritzen und Spalten leben, sind sie in der Höhle so gut wie nie zu sehen. Nachgewiesen werden sie, indem man sie mit speziellen Fallen fängt.

 

Höhlengäste hingegen haben es zu größerer Bekanntheit gebracht. Zu den prominentesten gehören natürlich die Fledermäuse. In der Gassel-Tropfsteinhöhle konnten bisher sieben verschiedene Arten zweier Gattungen

nachgewiesen werden. Die weitaus häufigste ist das Große Mausohr (Myotis myotis), die gleichzeitig auch die größte

in Österreich vorkommende Fledermausart ist. Die Fledermäuse in der Gassel-Tropfsteinhöhle fliegen großteils nicht durch den einzigen bekannten Eingang, sondern haben ihren eigenen, uns leider unbekannten.

 

zurück

 

 

Sponsoren

 

Facebook

© Verein für Höhlenkunde Ebensee

Redaktion: Johannes Mattes, 2011-17

Verein für Höhlenkunde Ebensee

Der Verein für Höhlenkunde Ebensee ist ein unpolitischer, auf fachwissenschaftlicher Grundlage aufgebauter, gemeinnütziger und nicht gewinnorientierter Verein. Mit rund 400 Mitgliedern ist er der zweitgrößte höhlenkundliche Verein Österreichs.

Der Verein wurde 1933 als Trägerorganisation für die Schauhöhle gegründet und betreut seitdem die Gassel-Tropfsteinhöhle, die dazugehörende Schutzhütte und den Shuttlebus.

Weiters beschäftigt sich der Verein mit der Erkundung, Vermessung und Dokumentation von Höhlen und deren wissenschaftlicher Erforschung in Zusammenarbeit mit Fachinstitutionen.

 


Kontaktdetails und Impressum

Obmann: Dr. Dietmar Kuffner

Reindlmühl 48, 4814 Neukirchen

0680-1127544 (Information und Reservierung)

Auf Tripadvisor bewerten:

Bankverbindung:

Verein für Höhlenkunde Ebensee

IBAN: AT68 2031 4055 0407 7461

BIC: SKBIAT21XXX

Bankname: Sparkasse Salzkammergut